Sonntag, 19. Oktober 2014

Die Rückkehr von 9Live

Der Sportsender sport1 hat noch Großes vor. Sehr Großes. Nur leider nicht im Bereich Sport. So lief dort am Samstagabend zur PrimeTime eine groß aufgezogene Call-In-Show im alten 9Live-Stil. Mit einem Ex-9Live-Moderator. Das große Autoquiz - Die interaktive Gewinnshow nannte sich die von Max Schradin moderierte Sendung, in der es 20 Autos zu gewinnen gab, und bei der, wie der Zufall es so will, das erste Auto auch bereits nach einer halben Stunde rausgegangen ist.

Autoquiz auf sport1 vom 18.10.2014
© Screenshot sport1

Gefüllt wurde die ca. dreieinhalbstündige Sendung mit den üblichen Call-In-Phrasen, Original-9Live-Musik und -Soundeffekten sowie minutenlanger Inszenierung des Aufschließen des Autos. Der Anrufer erhielt den von ihm ausgesuchten Wagen nämlich nur, wenn er den richtigen Schlüssel dazu wählte. Insgesamt 50 Schlüssel waren verfügbar, die Gewinnchance betrug in der ersten Runde also 2% und stieg dann im Verlaufe der Sendung durch Wegfall von Schlüsseln oder Erhöhung der Anzahl der Schlüssel, die sich der Kandidat aussuchen durfte.

Für alle, die sich einen Eindruck von der Sendung verschaffen möchten, gibt es auf dem mit diesem Blog verbundenen YouTube-Channel Call-In & Co. ein ca. 30-minütiges Video, das einen Großteil der Sendung unkommentiert zeigt:

  
UPDATE 20. Oktober 2014: Gegenüber DWDL.de hat sport1 mittlerweile Stellung zu der Sendung genommen. Seinen Call-In-Anteil wolle man damit nicht weiter erhöhen, es ginge lediglich um "Modernisierung und Professionalisierung der klassischen Call-in-Shows". Das Autoquiz hatte mit 40.000 Zuschauern am Samstagabend einen Marktanteil von 0,3% erreicht...

UPDATE 24. Oktober 2014: Sport1 hat mittlerweile via Twitter bestätigt, dass es das Autoquiz am Samstagabend in Zukunft definitiv öfter geben wird:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen